Loading...

Generation VfR – Herbstzeit ist Erntezeit

Das Christkind ist nicht der Osterhase… und der heilige Martin noch viel weniger. Aber wen kümmert das, wenn es doch so schön ist, sich zu freuen, zu feiern und den ganzen Winter lang eine Tabelle mit dem VfR an der Spitze anschauen zu können…?!

Welcher Mannschaft gelingt es diesen Herbst, die Tabellenführung zu erobern und über den Jahreswechsel zu halten? Wir sind gespannt!

Laden…

Laden…

„U17 lässt nichts anbrennen und holt souverän die Herbstmeisterschaft“

Der Bericht eines Spielervaters

7 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage (22 Punkte bei 37:8 Toren) – Mit dieser Bilanz sicherte sich unsere U17 am vergangenen Sonntag mit einem 3:1 Auswärtserfolg beim TSV Dachau 65 II unangefochten die Herbstmeisterschaft in der B-Junioren / Gruppe 04 / Kreis München-West.

Bei erneut sehr schwierigen Platzverhältnissen und ziemlich widerlichen Witterungsbedingungen auf dem sehr tiefen Nebenplatz in Dachau mussten die Jungs die Ärmel hochkrempeln, da mit „Schönwetter-Kombinationsfußball“ allein an diesem Sonntagvormittag nichts zu holen gewesen wäre.

Aber die Garchinger wollten von Anfang keine Zweifel aufkommen lassen, dass sie gewillt waren sich mit einem Sieg die Herbstmeisterschaft zu sichern um als Gruppenerster in den, dann sicherlich schwierigeren Teil der Saison, mit der Aufstiegsrunde im Frühjahr zu gehen. Und so war es zweimal Minute 12 in jeder Halbzeit, in der der VfR nach sehr schönen Angriffen und Toren durch Kadir und Alex den Grundstein zum  Erfolg legte.

Konnten die Dachauer in der ersten Halbzeit durch einen Konter noch ausgleichen, so hatten sie in der 2. Halbzeit der drohenden Niederlage nichts mehr wirklich entgegenzusetzen. Und spätestens als Timo nach einem erneut sehr schönen Spielzug den „Sack zumachte“ war das Spiel entschieden.

Positiv war auch, dass sich die Mannschaft über weite Strecken nicht zu schön war den Kampf anzunehmen und sich auch mal so richtig „reinzuhauen“. Zu bemängeln gibt es sicherlich besonders die mangelnde Torausbeute, aber angesichts der wirklich schwierigen äußerlichen Bedingungen, sollte man nicht allzu kritisch auf dieses Spiel blicken.

Und so fiel das Resümee von Trainer Jojo Lindenblatt auch eher milde aus:
„Wenn die Jungs jetzt im Winter noch ein bisschen an ihrer Einstellung arbeiten und wir mit Nachdruck an der Chancenverwertung arbeiten sollte unser Saisonziel, der Aufstieg, noch möglich sein“.

Jetzt freuen sich (sicher nicht nur) unsere Jungs darauf ein paar Wochen in der Halle zu kicken um sich dann ab Januar intensiv auf das Kräftemessen mit den anderen starken Teams des Münchner Nordens vorzubereiten.

Laden…

Verdienter 2:0 Erfolg beim ersten Derby zwischen Garching und Ismaning

Ein Bericht des Trainers

Um den Ball möglichst weit vom eigenen Tor fernzuhalten stellten wir in der Startaufstellung, im Gegensatz zum Spiel der letzten Woche einiges, um. Mit Ruth Akbar konnten wir, im letzten Punktspiel 2017, nun endlich auch eine Spielerin des Jahrgangs 2003 einsetzen.

Vom Anpfiff weg übernahmen die Garchinger Mädchen die Initiative. Wir spielten schön über die Flügel liesen Ball und Gegner laufen. In der 9. Spielminute zog Lisa Heidl aus der zweiten Reihe ab und es Stand 1:0.

In der 12. Minute fast die gleiche Situation, nur diesmal schoss Genta aus der zweiten Reihe und es hieß 2:0, für Garching. Wir hatten noch die eine oder ander Chance aber es blieb bei diesem Spielstand, bis zur Pause.

In der zweiten Halbzeit erspielten wir uns noch einige Möglichkeiten, brachten den Ball aber nicht mehr im gegnerischen Tor unter.

Die Ismaniger Spielerinnen hatten im gesamten Spiel keinen richtigen Torschuss, von daher geht der Sieg vollkommen in Ordnung.

Laden…

C1 mal wieder mit „englischer Woche“.

Der Bericht eines Spielervaters

Am Donnerstagabend unterlag man in der 2.Runde des Baupokals nur denkbar knapp mit 0:1 gegen den höherklassigen TSV Dachau

Bei nasskalten Wetter entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe in dem am Ende die etwas glücklichere Mannschaft gewann. Ein Unentschieden wäre durchaus gerecht gewesen. Man kann also mit Kreisligateams durchaus mithalten und zeigt gleichzeitig die Stärke der eigenen Liga. Ein besonderes Lob an dieser Stelle an den Schiedsrichter. Selten hat man in dieser Klasse einen so souveränen „Man in Black“ gesehen. Stets auf Ballhöhe und jede auch nur geringste Diskussion im Kein erstickend.

Das würde man sich gerne immer so wünschen. Top!!

Am Samstag dann das vorletzte Ligaspiel beim Tabellenletzten aus Fasanerie

Das Schlusslicht der Liga begann beherzt und hatte in der 5. Minute die Chance zum 1:0. Doch der Ball landete freistehend vor dem Tor weit darüber. Danach spielte nur noch der VfR. 3:0 zur Halbzeit und 7:0 am Ende spiegeln den Spielverlauf nur teilweise wieder. Im Endeffekt hätte man gar zweistellig gewinnen können. Aber über ein 7:0 lässt sich nicht meckern.

Am Sonntag dann das letzte Saisonspiel vor der Winterpause gegen den Tabellenführer. Falls hier noch ein Sieg gelingen würde, ist der Anschluss an die Tabellenspitze wieder hergestellt.

Laden…

Laden…

Laden…

Große Freude nach dem Spiel bei TaF Glonntal

Der Bericht eines Spielervaters

Nach dem Spiel war den Kindern die Freude anzusehen und ein großer Stein fiel sicherlich allen vom Herzen, als wir gegen Glonntal in Markt Indersdorf als Sieger vom Platz gingen.

Der Ball lief also wieder und der VfR hatte zum Auftakt noch kein Spiel gefunden aber setzte erste Akzente in Richtung Tor. Man sah auf beiden Seiten kaum Chancen. Trotzdem gefiel die Einstellung von allen und das schnelle Spiel mit einigen Passstafetten ohne Passfehler. Damit hatte der Gegner nicht gerechnet.

Wir spielten bis zur Hälfte der 1. Halbzeit auf Augenhöhe, hatten den Tabellenzweiten gut im Griff. Auch konditionell sind wir besser gewesen. Es fehlte nur noch etwas zählbares, trotz einiger Chancen leider Fehlanzeige, blieb es beim 0:0.

Die Tore fielen dann aber in der 2. Halbzeit.

Es wurde um jeden Ball gekämpft. Viele Aktionen gelangen unseren Kickern, und sie kamen immer wieder gefährlich vor das Tor des TaF. Dann, nach Vorarbeit von Tim H., der sich rechts durchpumpte, war es soweit. Ein flacher genauer Pass zu Adam machte das 1:0 perfekt. Den Treffer erzielte Adam aus kurzer Distanz in der 47. Minute.

Ähnliches geschah in der 49. Minute, wieder über rechts durch Tim. Er setzt sich klasse durch und ging in den Strafraum und zieht ab. Der Ball flog hoch auf den Keeper zu und durch dessen Hände. Der Ball kommt dann zu Adam und er schiebt ihn locker ein. Das 2:0 gehörte zu 80% Tim, eine sehr schöne Szene.

Nun musste auch Glonntal zulegen und mehr tun, sie kamen auch tatsächlich nochmal ran. Das 1:2 fiel nach einer Ecke in der 52. Minute. Man hatte kurz das Gefühl jetzt wird es eng und es war auch weiterhin spannend. Denn die Glonntaler drückten nun, aber wir hielten gut dagegen.

Einen besonders guten Tag hatte der VfR-Keeper, Luka hielt einfach alles, was es zu halten gab. Und im Herauslaufen war er immer zur Stelle, einmal leider auch mit schmerzlichen Ausgang, da der Stürmer vom TaF durchläuft und nicht zurückzog, dabei verletzte er sich leicht am Kopf, konnte aber nach kurzer Unterbrechung weitergehen.

Eine Schrecksekunde gab es dann doch kurz vor Schluss: Nach einer Ecke wurde der Ball gefährlich hereingebracht, flog über den Keeper hinweg und lag frei vor dem Tor, kullerte dann auf die Linie, wurde aber noch geklärt. Der Schiri hatte die beste Sicht und entschied kein Tor. Da war allen war klar, das hätte das 2:2 sein können und der verdiente Sieg hätte somit zu Nichte gehen können.

Am Ende sahen wir den Abpfiff entgegen, die Jungs hatten alles gegeben und waren überglücklich, als der Schlusspfiff ertönte. Ende, aus, vorbei – Sieg!

Fazit: Die Einstellung stimmte und wir gratulieren zum Sieg!

Laden…

U12 mit Kantersieg zum Hinrundenabschluss

Ein Bericht des Trainers

Im abschließenden Spiel der Hinrunde ging es für die U12 zum Schlusslicht der Tabelle nach Feldmoching.

Die Jungs erwischten einen Start nach Maß und führten nach fünf Minuten bereits mit 2:0 durch Tore von Gedi und Peter. Im Anschluss ließen die Garchinger allerdings die nötige Bereitschaft im Laufspiel sowie im Zweikampf vermissen und das Spiel dümpelte vor sich hin, wobei Feldmoching teilweise zu guten Einschussgelegenheiten kam.

Ein dreifacher Wechsel in der Halbzeit belebte das Spiel im zweiten Abschnitt und binnen zehn Minuten wurde eine 7:0 Führung herausgeschossen. Danach schalteten die Garchinger wieder einen Gang zurück, dominierten dennoch das Spiel und erzielten kurz vor Schluss den 8:0 Endstand. Für die Tore im zweiten Abschnitt zeichneten Berkay (2), Luci (2), Nino und Marcel verantwortlich.

Am Sonntag schauten sich die Jungs den Sieg der Ingolstädter gegen Düsseldorf in der zweiten Liga an und genossen einen spannenden Tag trotz der Kälte.

Laden…

Laden…

E1 schleicht sich auf der Zielgeraden an die Tabellenspitze

Der Bericht einer Spielermutter

Mit einem 9:2 Erfolg beim SV Olympiadorf-Concordia erringt die E1 die Meisterschaft in der, auf dem Papier, zweitstärksten Münchener Liga.

Nur drei Spieltage ist es her, als die Garchinger Jungs noch auf dem 4. Rang standen. Nachdem nun am Tag zuvor der SV Lohhof knapp verloren hat, hatte man die Chance mit einem Sieg auf den 1. Platz zu springen.

Das Spiel gegen die Münchener verlief überraschend einseitig. Die Jungs waren gut aufgelegt und ließen sich keine Nervosität anmerken. Nur bei ein paar überhasteten Abschlüssen sah man dann doch, dass eine gewisse Ruhe fehlte. Drei hochkarätige Chancen wurden nicht genutzt, bevor der Ball dann aber doch im Netz zappelte. Spätestens mit dem zweiten und dritten Tor wurden die Jungs immer ruhiger und auch kompromissloser.

Etwas schade war, dass Olympiadorf in der zweiten Hälfte nicht mehr Lust auf das Spiel hatte, wodurch das Spiel dann vor sich hin plätscherte. Nicht unbedingt der Rahmen den man sich für das letzte Spiel vor der Winterpause wünscht. Es wurde dann auf „Testspielmodus“ umgestellt, muntere Positionswechsel und Rotationen. Am Ende stand ein verdientes 9:2, andere Stimmen sprachen von 10:2, auf jeden Fall wären noch ein paar Tore mehr drin gewesen.

Den Jungs war das logischerweise vollkommen egal und sie feierten in der Kabine, zwischen zwei anderen Teams mit denen man sich die Kabine teilte, die Meisterschaft. Unterm Strich haben sich die Jungs selbst für ihren Aufwand belohnt. Spielerisch gab es sicherlich stärkere Gegner, aber in den Punkten Einsatz und Zusammenhalt konnte in der Herbstrunde niemand mit der Garchinger E1 mithalten.

Die Mannschaft ist bei uns der Star, und so konnte gemeinsam die eine oder andere individuelle Unzulänglichkeit ausgeglichen werden. Ein schöner Beweis dafür, was sich mit der richtigen Einstellung erreichen lässt.

Laden…

Ein Bericht des Trainers

Mit einem wahren Kraftakt blieb die U10 auch im letzten Spiel der Vorrunde ungeschlagen.

Schon in der 1. Minute konnte die Erdweger die Abwehr überspielen und nach einem Querpass zum 1:0 einschieben. Es folgten Garchinger Chancen im Minutentakt, aber die alte Abschlussschwäche bleibt weiterhin ein großes Manko. In der 12. Minute schlug dann ein verdeckter Schuss im Garchinge Tor ein. Zweiter Torschuss von Erdweg und 2:0. Kurz vor dem Pausentee spielt Anton einen Steilpass auf Dardan. Dieser bleibt im 1 gegen 1 der Gewinner und schiebt ein zum Anschlusstreffer.

Zum dritten Mal war man schon zur Halbzeit hinten in dieser Vorrunde und auch an diesem Tag konnte man das Spiel drehen.

Giulios Schuss ins Kreuzeck und Joaquins Tor drehten das Spiel innerhalb von Drei Minuten. Erjon erhöhte dann per schöner Direktabnahme auf 4:2. Wer jetzt dachte der Drops sei gelutscht irrte sich. Erdwegs Dritter gefährlicher Torschuss schlug wieder unten links ein. Erdweg hatte jetzt noch Zwei Großchancen die beide Marlon prächtig parieren konnte. Kurz vor Schluss erhöhte dann Joaquin auf 5:3. In der Schlussminute konnte Erdweg per Ecke und Hinterkopfballtor wieder rankommen, aber Joaquin stellte den alten Zwei Tore Abstand nach einem Flugkopfball her.

So steht man am Ende der Herbstrunde auf Platz 1! Mit der besten Abwehr und dem zweitbesten Sturm…!

Was nun folgt ist im Winter die Futsal-Ausbildungsliga und ein paar Hallenturniere mit dazu, bevor es in einer starken Gruppe in die Rückrunde geht. Auch da wird die Mannschaft bestehen können wenn Sie weiterhin so gut im Training mitarbeitet.

Laden…

Erfolgreicher Abschluss der Vorrunde und Echtes Fairplay!!

Ein Bericht des Trainers

Sonntag Vormittag 09.30 Uhr. Kälte, Wind, Schneeregen, eigentlich ein Tag zum Daheimbleiben.

Aber für unsere Jungs stand das letzte Heimspiel der Vorrunde gegen Phönix Schleißheim auf dem Plan. Aufgrund der Ergebnisse der letzten Wochen hatten die Mannschaft sogar noch die Chance, den zweiten Tabellenplatz zu erreichen. Dafür mussten aber 3 Punkte eingefahren werden. Gleichzeitig durfte der souveränen Tabellenführers SV Lohhof sein Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Alte Haide nicht verlieren.

Hatte die Mannschaft in den letzten Wochen sehr konzentriert begonnen, zeigte sich diesmal bereits beim Aufwärmen eine Lockerheit und fehlende Konzentration, die die Trainer schon nicht mehr gewohnt waren. Folgerichtig waren die Jungs dann auch sehr überrascht von der konsequenten und zielstrebigen Spielweise der Schleißheimer. Unkonzentriertheiten in der Abwehr, fehlendes Zweikampfverhalten und zu viel Raum für die Gegner führten immer wieder zu Chancen für Phönix.

Trotz eines Alutreffers von Tobi gingen die Gegner nicht unverdient durch einen Sonntagsschuss in der 6. Minute in Führung. Aber die Jungs zeigten in der Vorwärtsbewegung immer wieder schöne Spielzüge.

In der 10. Minute trieb Adrian den Ball durch die Mitte und legt nach links, wo Luis nur noch zum 1:1 abschließen musste. Wer jetzt allerdings hoffte, dass der Knoten geplatzt war, sah sich getäuscht. Die Jungs konnten v.a. in der Abwehr nicht ihre gewohnte Leistung abrufen. Dies bestraften die Schleißheimer mit dem 2:1 Führungstreffer in der 15. Minute.

Aber der VfR steckte nicht auf und versuchte weiterhin den Ausgleich zu erzielen. Kurz vor der Pause konnte Donart zum 2-2 ausgleichen.

Unzufrieden mit der Abwehrleistung versuchten die Trainer das Team in der Pause aufzuwecken. Schließlich benötigte man unbedingt noch die 3 Punkte, um zumindest die Chance auf den zweiten Platz zu wahren.

In der 28. Minute war es Tobi, der nach einer Ecke von Kilian den langersehnten Führungstreffer erzielte. Jetzt war die Mannschaft wach und auch die Abwehrleistung wurde deutlich besser.

In der gleichen Minute passierte den Schleißheimer noch ein Eigentor. Hier zeigten die Schleißheimer echtes Fairplay. Der Schiedsrichter konnte nicht genau sehen, ob eine Rückgabe eines Schleißheimer Abwehrspieler vom gegnerischen Torwart hinter der Linie gefangen wurde. Auf Nachfrage des Schiedsrichters bestätigte der Torwart, dass der Ball eindeutig hinter der Linie war. SO SOLL FUSSBALL SEIN!!!

Bei schwerem und tiefen Boden taten sich die Jungs in der Folge schwer, den Ball laufen zu lassen. So dauerte es bis zur 43. Minute, bis unser Kapitän Adrian auf 5-2 erhöhen konnte. Den Schlusspunkt setzte Luis mit dem 6-2 fast mit dem Schlusspfiff. Natürlich war der Jubel in der Kabine über den Sieg groß, hegte man doch weiterhin die Hoffnung, damit den 2. Platz sicher zu haben.

Leider gelang Alte Heide an diesem Tag der wohl von den meisten nicht erwartete Sieg gegen Lohhof. Aufgrund unserer unglücklichen Niederlage gegen Alte Heide, haben diese in der Abschlusstabelle genau diesen einen Punkt mehr. Letztendlich beendeten wir die Vorrunde mit einem sehr guten 3. Platz.

Fazit: Das Spiel unserer Jungs war v.a. in der ersten Halbzeit durchwachsen; in der zweiten Halbzeit gelang dann der verdiente Sieg.

Stimmen zur Vorrunde von unserem Trainer Philipp: Von mir ein großes Lob an alle Jungs und natürlich die Eltern. Es war eine außergewöhnliche Hinrunde, in der wir einen tollen 3. Platz erreicht haben. Die Mannschaft hat eine enorme Entwicklung gemacht und uns Trainer mit sehr schön anzusehenden Fußball begeistert. Es hat uns Trainern unglaublich viel Spass gemacht!

JUNGS, WIR SIND STOLZ AUF EUCH !!!

Laden…

Letzter Spieltag unter freiem Himmel für unsere G1

Ein Bericht des Trainers

Am Samstag hat bei uns in Garching das letzte „Open Air“ Heimspiel gegen den TSV Dachau stattgefunden – gleichzeitig auch unser letztes Spiel unter freiem Himmel bevor wir in die Hallensaison starten.

Den Auftakt dazu wird am 26.11. das Turnier beim SV Lohhof machen.

Bei unserem letzten Auftritt unter freiem Himmel hat die gesamte Mannschaft gegen eine sehr starke Mannschaft aus Dachau kämpferisch voll überzeugen können und das Endergebnis von 1:4 aus Garchinger Sicht klingt deutlicher als der Spielverlauf war. Nach einem tollen Spielzug konnte Dachau in der 8. Spielminute mit 0:1 in Führung gehen und durch einen sehenswerten Distanzschuss durch ihren besten Spieler kurze Zeit später auf 0:2 erhöhen.

Wir haben aber nicht aufgesteckt und kurze Zeit später aus einem Gewühl im Dachauer Strafraum durch Dominik das 1:2 erzielen können. Leider musste unser heute sehr stark haltende Torwart nach einem direkt verwandelten Freistoß nochmals hinter sich greifen und wir gingen mit einem Spielstand von 1:3 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit waren es fast nur noch wir, die druckvoll auf das Dachauer Tor gespielt haben – leider erfolglos und so konnten wir auch beste Chancen durch Arjen, Jonas oder Sara nicht nutzen oder sind an der Latte gescheitert. Hier wäre bei mehr Glück im Abschluss mehr drin gewesen. Und so konnte Dachau nach einem erneut sehenswerten Fernschuss zum Endstand von 1:4 erhöhen.

Eine kämpferisch extrem gute Vorstellung unserer Mannschaft um Moritz, Alexander, Jonas, Gedeon, Dominik, Florian, Sara, und Arjen, welche sich jetzt auf die kommenden Aufgaben bei insgesamt 12 Hallenturnieren freut, an denen wir bis März teilnehmen werden.

Großer Dank an alle Berichte-Verfasserinnen und Verfasser!

Generation VfR – Jung, offen, fair!

Bleib am Ball…!

Werde Spieler der Generation VfR. Erlebe Leidenschaft, Spaß und Zusammengehörigkeit!

Zur Jugendseite
2017-11-20T21:19:05+00:00

About the Author: