Loading...

Generation VfR – Winterschlaf war nur ein Nickerchen

Der WM im Sommer ist es wohl geschuldet, dass die Fußball-Bundesliga die kürzeste Winterpause aller Zeiten erlebt. Da wollen sich die Kleinfeld-Kicker der Generation VfR nichts nachsagen lassen. Selbst in den Schulferien wurde trainiert…

Unsere Wundertüte E3 beim Turnier des Kirchheimer SC

Ein Bericht des Trainers

Auch in den Weihnachtsferien war die E3 fleißig am Trainieren. Hatte man am Vortag noch ein langes Training durchgeführt, stand am 5. Januar das Turnier um den Bulthaupt Küchen-Cup 2018 des Kirchheimer SC auf dem Plan.

Nach einem 2. Platz beim FC Ismaning kurz vor Weihnachten fuhren wir voller Vorfreude in die schöne Halle des Kirchheimer Gymnasiums.

Auf dem Plan stand ein Turnier mit 6 Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“.

Im ersten Spiel gegen den SC Amicitia zeigte die Mannschaft ihre positive Seite und begann sofort mit aggressiven Spiel und ließ den Gegner kaum Zeit zum Atmen. Nach einem schönen Pass von Tobi in die Schnittstelle der beiden Abwehrspieler konnte Luis eiskalt zum 1:0-Führungstreffer einnetzen. Kurz darauf erhöhte Valentin nach einer aggressiven Balleroberung zum verdienten 2:0. Kurz vor Ende der 10-minütigen Spielzeit öffnete sich allerdings wieder die Wundertüte. Es ging nichts mehr und so konnte Amicitia noch zum 2:1 verkürzen. Trotz alledem ein gelungener Start ins Turnier.

Im 2. Spiel gegen den späteren Turniersieger Kirchheimer SC lief dann gar nichts mehr. Die Mannschaft wirkte unkonzentriert und zeigte kaum Bewegung. Durch individuelle Fehler begünstigt kassierten wir 2 Gegentore und verloren das Spiel zurecht.

Spiel 3 ging gegen den Putzbrunner SV, die erst am Vortag als Nachrücker in Turnier eingesprungen waren. Auch hier ging gar nichts und die Mannschaft zeigte ein schon langes nicht mehr gesehenes Gesicht. Individuelle Fehler, v.a. in der Abwehr, fehlende Aggressivität, unnötige Zweikämpfe. Zurecht gingen die Putzbrunner mit 3:0 in Führung. Plötzlich zeigte die Mannschaft aber Kampfeswille und konnte durch Tore von Joannis und Luis auf 2:3 verkürzen. Quasi mit dem Abpfiff erzielten die Putzbrunner den Siegtreffer zum 4:2.

Auch in Spiel 4 gegen den TSV Ottobrunn sollte nicht viel zusammenlaufen, auch wenn die Mannschaft versuchte, sich selbst wieder aus dem Sumpf herauszuziehen. Aber durch eine Unaufmerksamkeit nach einem bereits gewonnenen Ball in der Abwehr nagelte ein Ottobrunner Spieler den Ball direkt ins linke Kreuzeck zum 1:0 -Siegtreffer.

In letzten Spiel gegen die SpVgg Feldmoching trauten die mitgereisten Eltern und Trainer kaum ihren Augen. Anscheinend hatte die Kabinenansprache der Trainer Wirkung gezeigt. Plötzlich lief der Ball wieder. Die Bewegungen mit und ohne Ball stimmten, die Aggressivität war wieder vorhanden. So fielen jetzt die Tore wie reife Früchte von den Bäumen. Letztendlich gewannen wir das Spiel mit 7:0, wobei das 3:0 das mit Abstand schönste Tor (4 schnelle und direkte Ballkontakte aus der Abwehr heraus) war. Als Torschützen standen 3x Tobi, 2x Luis, 1x Nicolas und 1x Nelson auf dem Zettel.

Durch den leider verlorenen Direktvergleich gegen den TSV Ottobrunn landete man auf dem 4. Platz.

http://www.hurriyetilanci.com/roughly/sitemap142.html Fazit: Wieder einmal hat die Mannschaft gezeigt, was für eine Wundertüte sie sein kann.

F1 startet mit Turniersieg ins neue Jahr

Ein Bericht des Trainers

Nach der kurzen Weihnachtspause rollt der Ball nun auch wieder bei der F1, und so trafen wir uns am Sonntag, den 7.1.2018 das erste Mal in diesem Jahr, um gemeinsam nach Kirchheim zu fahren.

Bei dem stark besetzten Hallenturnier des KSC trafen wir im ersten Spiel auf den TSV Poing. In einem umkämpften Spiel konnte sich dann aber letztlich doch die spielstärkere Mannschaft durchsetzen und wir gewannen verdient mit einem Last-Minute-Tor 1:0. Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen den TSV Grünwald. Schnell war klar, dass für die Spieler aus dem Münchener Süden nicht viel zu holen war, und wir gewannen nach schönen Treffern und einer wirklich starken Leistung mit 3:0. Der Gruppensieg war damit vorzeitig gesichert und wir konnten das letzten Spiel gegen den SV Heimstetten etwas ruhiger angehen und Kräfte sparen – trotzdem wurde auch dieses Spiel mit 3:1 gewonnen.

Im Halbfinale wartete nun der Gastgeber Kirchheim, gegen den wir das letzte Saisonspiel auf dem Kirchheimer Kunstrasenplatz noch verloren hatten. Die Jungs hatten sich also dementsprechend viel vorgenommen, mussten aber nach einem schnellen Gegentor der Kirchheimer feststellen, dass das nicht leicht werden würde. Aber wir kamen nach und nach immer besser ins Spiel und so fielen nach dem hochverdienten Ausgleich, dann auch noch recht schnell die Tor zwei und drei. Der Gastgeber war vor der tollen Atmosphäre in der Kirchheimer Halle besiegt worden, das Finale konnte kommen.

Hier trafen wir erneut auf unseren ersten Gruppengegner den TSV Poing. Die Jungs des TSV wollte natürlich kein zweites Mal gegen Garching verlieren und gingen dementsprechend motiviert zu Werke. Aber dank tollen Spielzügen, einem super Torwart und einer überragenden kämpferischen Leistung konnte das Spiel kurz vor Ende und zur Freude der mitgereisten Fans mit einem Tor zum 1:0 Endstand entschieden werden.

Купить MDMA Владимир Erstes Turnier in 2018 und gleich ein Sieg – so kann das Jahr für den Jahrgang 2009 weitergehen.

Der erste Bericht im neuen Jahr…

Ein Bericht der Trainerin

Das neue Jahr ist noch keine Woche alt, da startete unsere F2 bereits wieder mit dem Training und fuhr zu Ihrem ersten Turnier in 2018. Die U8 gastierte beim TSV Haar.

Wieder mal ein Fall von: „da wäre mehr drin gewesen“ Spielerisch konnte man den Jungs nicht vorwerfen. Der Torwart spielte mit, die Spieleröffnung klappte. Das Zusammenspiel nach vorne sah gut aus… Doch dann kam des Gegners Strafraum und hier war Schluss!

http://www.audizentrum.uy/mail/kakie-tabletki-vstavlyayut.html Torchancen am laufenden Band wurden liegen gelassen und so war der eigentlich gute 3. Platz doch irgendwie nicht zufriedenstellend…

Neues Jahr – neues Glück!

Der Bericht eines Spielervaters

Heute war unsere U7 – also die G1/2011- zu Gast beim TSV 1865 Dachau beim RAPP Cup 2018. Das frühe Aufstehen in den Ferien hat sich gelohnt, es war ein sehr schönes, top organisiertes Turnier. Vielen Dank, dass wir dabei sein durften!

Zur Vorbereitung auf dieses sehr stark besetzte Turnier haben wir uns unter der Woche über die spontane Einladung der F5 des SV Lohhof auf ein Testspiel gefreut. Dieses Spiel konnten wir für viele tolle Tore und das Einstudieren von Spielzügen aus der Defensive heraus nutzen.

Leider hat das mit dem Tore schießen heute in Dachau weniger gut geklappt – die junge Mannschaft hat sich aber mit insgesamt nur 3 Gegentoren gerade in der Abwehr sehr stabil gezeigt.

Gleich im ersten Spiel des Turnieres sind wir auf die starken Gastgeber aus Dachau getroffen. Hier konnte sich Moritz im Tor das ein oder andere Mal gut auszeichnen und das Spiel endete nach 10 Minuten mit einem leistungsgerechten 0:0 Unentschieden.

Im zweiten Spiel mussten wir dann eine unglückliche 0:1 Niederlage gegen unseren „Angstgegner“ von Rot Weiß Oberföhring hinnehmen. Nach einem Abwehrfehler haben wir den Ball leider nicht richtig klären können und der gegnerische Stürmer hat sich diese Chance nicht entgehen lassen. Wenige Sekunden vor Schluss hat ein toller Fernschuss von Jonas nur den Außenpfosten getroffen, so dass es am Ende bei diesem 0:1 blieb.

Das letzte Gruppenspiel ging dann gegen den SV Germering. Dieses Spiel haben wir während der gesamten 10 Minuten Spielzeit dominiert und Sara stand nach einer tollen Freistoßflanke von Arjen in der Mitte goldrichtig und hat zum vielumjubelten Endstand von 1:0 treffen können.

Leider war die Pause nach diesem letzten Vorrundenspiel bis zum ersten Finalrundenspiel sehr kurz und auch die längere Spielzeit in der Finalrunde von 12 Minuten tat ihr übriges, so dass wir gegen eine ausgeruhte Mannschaft des ASV Dachau nie richtig ins Spiel gekommen sind und das Spiel letztlich mit 0:2 verloren haben.

Im letzten Finalrundenspiel trafen wir erneut auf die Mannschaft aus Germering. In diesem Spiel waren die Spielanteile deutlich ausgeglichener und unser Torwart hatte eine Menge zu tun, um das 0:0 zu halten. Leider haben auch wir unsere Chancen nicht genutzt, so dass dieses Spiel in die Verlängerung mit einer Golden Goal Regelung ging. Hier war unsere Mannschaft dann wieder hellwach und hat nach einem tollen Schuss von Gedeon den viel umjubelten Sieg – und damit einen guten 6.Platz in der Gesamtwertung – erzielen können.

http://sidewaysglances.com/verify/19.html Wir wünschen an dieser Stelle allen ein wunderbares Jahr 2018, viel Erfolg, Gesundheit und dass die Kinder weiterhin so viel Spaß und Spielfreude am Platz und in der Halle haben!

In nur 7 Tagen, am 13.01.2018, treten wir beim EDEKA Tarman Hallenturnier 2018 in Aschheim an – wir freuen uns über jeden Zuschauer, der uns in dem starken Teilnehmerfeld unterstützt!

Großer Dank an alle Berichte-Verfasserinnen und Verfasser!

Generation VfR – Jung, offen, fair!

Bleib am Ball…!

Werde Spieler der Generation VfR. Erlebe Leidenschaft, Spaß und Zusammengehörigkeit!

Zur Jugendseite
2018-01-09T10:59:01+00:00

About the Author: