Loading...

Generaton VfR – Sommergeschichten statt Sommermärchen

Die meisten Teams der Generation VfR machen aktuell ihre wohlverdiente Trainingspause zu Beginn der Sommerferien. Bis zuletzt waren sie aber aktiv und so kannten sich die neuformierten Mannschaften mit ihren – zum Teil – neuen Trainern schon mal ein wenig aneinander gewöhnen. Stoffe genug für ein paar Sommergeschichten…

G1

Ein Bericht des Trainers

Schöner Abschluss der Sommer-Turniersaison unserer G1 Junioren:

Zum Abschluss der Sommer-Turniersaison war unsere G1 zum extrem stark besetzten Sommerturnier des TSV Grünwald eingeladen. Mit uns haben sich der SV Lohhof, der TSV Dachau, der FC Wacker München, der VfB Hallbergmoos sowie Grün Weiß Gröbenzell bei bestem Wetter pünktlich um 10:00 Uhr beim TSV Grünwald eingefunden.

Gleich unser erstes Spiel bescherte uns die Nachbarn vom SV Lohhof als Auftaktgegner. Obwohl wir nach den letzten Erfolgen mit breiter Brust in dieses Spiel gegangen sind, waren wir noch nicht wirklich auf dem Platz und es stand schnell 0:2 für den SV Lohhof. Wir sind allerdings immer besser ins Spiel gekommen und konnten Lohhof mit einigen schönen Angriffen unter Druck setzen.

Als Arjen mit einem tollen Lupfer über den Torwart den Anschlusstreffer erzielen konnte, haben wir in den Schlussminuten auf den möglichen Ausgleich gespielt. Leider sollte uns dieser trotz einiger Chancen nicht mehr gelingen und so haben wir dieses Spiel mit 1:2 verloren.

Da wir nun einige Zeit bis zu unserem nächsten Auftritt hatten, konnten wir tolle Spiele und schöne Spielzüge beobachten.

Deshalb wollten wir uns im nächsten Spiel gegen Grün Weiß Gröbenzell nicht lumpen lassen und haben hier ein tolles Spiel gezeigt, welches wir durch ein Tor von Arjen und einem lupenreinen Hattrick von Florian mit 4:0 für uns entscheiden konnten.

Im nächsten Spiel hat dann der bis dato gegentorfreie Gastgeber TSV Grünwald auf uns gewartet. Und dies sollte leider trotz unserer besten Turnierleistung so bleiben. Unsere Mannschaft hat hier alles gegeben und zu Beginn des Spieles hatten wir große Möglichkeiten in Führung zu gehen. Aber der super aufgelegte Torwart des TSV Grünwald konnte alle Chancen vereiteln und so kam es, wie es kommen musste; Durch einen schnellen Gegenzug und ein unglückliches Eigentor nach einer Ecke mussten wir dieses Spiel mit 0:2 verloren geben.

Wir hatten uns bis dahin aber eine gute Ausgangsposition für eine sehr gute Platzierung erspielt. Leider haben wir uns in den nächsten beiden Spielen seit langem wieder eine schöpferische Pause gegönnt und wir haben diese beiden Spiele sehr unnötig mit 0:3 gegen den TSV Dachau sowie mit 0:2 gegen den FC Wacker München verloren.

So mussten wir dringend in unserem letzten Spiel gegen den VfB Hallbergmoos punkten, um den 5. Platz in der Endplatzierung zu sichern. Dennoch wollten wir in diesem Spiel auch den Kindern, die bislang weniger gespielt hatten, Spielzeit geben. So starteten wir das Spiel zerfahren und sind zur Hälfte der Spielzeit mit 0:1 in Rückstand geraten.

Nach einer tollen Aktion von Marisa konnten wir aber den am Ende verdienten Ausgleich erzielen und dieser Punkt hat uns den 5. Platz in der Abschlusstabelle gesichert.

Den Sieg dieses tollen und super besetzten Turnieres holte sich verdient der TSV Grünwald, der das gesamte Turnier ohne Gegentor geblieben ist und alle Spiele souverän und überzeugend für sich entscheiden konnte.

Folgende Spieler bedanken sich beim TSV Grünwald für die Einladung: Moritz, Julian, Dominik, Jonas, Marisa, Simon, Arjen, Felix, Florian, Musa und Alexander.

Somit gehen die Kinder in ihre verdiente Sommerpause.

Der geplante Trainingsauftakt in die neue Saison ist der 05.09. um 16:30 und das Trainerteam hofft, alle Spieler gesund und munter nach dem Sommerurlaub begrüßen zu dürfen.


E3

Ein Bericht des Trainers

Unser letztes Sommerturnier oder Ich organisiere mir mein Turnier selber!!

Nach der letzten Trainingswoche vor der Sommerpause stand das Sommerturnier der E3 beim FC Stern auf dem Plan.

Bereits in der organisatorischen Vorbereitung zeigte sich, dass dieses Turnier etwas ganz Besonderes werden sollte. Normalerweise erhalten die Trainer einige Wochen von dem geplanten Turnier die Spielpläne. Diesmal bekamen wir diese Information erst nach mehrmaligen Nachfragen bei der Jugendleitung des FC Stern.

Beim Öffnen des Email-Anhangs dann die nächste Überraschung. Für das Turnier waren nur 3 Teams gemeldet; VfR Garching, TSV Trudering und der Gastgeber FC Stern. Gespielt werden sollte auf der Bezirkssportanlage Trudering – gleichzeitig Heimstätte des FC Stern und des TSV Trudering. Welch Überraschung!

So fuhr die Mannschaft bei herrlichstem Sonnenschein am Samstag nach Trudering. Am Turnierplatz angekommen konnte uns die Turnierleitung zunächst keine Kabine zum Umziehen zur Verfügung stellen. „Dann geht halt mal in die Kabine 3“. Es sollte die Schiedsrichterkabine sein. Es kam wie es kommen musste. Beim Umziehen kamen die Schiedsrichter rein und wollten sich ebenfalls umziehen. Also schnell rein in die Trikots und die Kabine wieder räumen.

Auf dem Rasenplatz (dessen Zustand durchaus optimierbar war) war Warmmachen angesagt. Aber wo waren die Gegner?! Zumindest der TSV Trudering machte sich schon warm. Vom Gastgeber weit und breit keine Spur. Die Jungs vom FC Stern tauchten dann doch noch kurz vor dem geplanten Turnierstart um 14.00 Uhr auf. Schließlich sollten sich ja in der Hinrunde das erste Spiel gegen den TSV Trudering (also Heimspiel für beide Teams…!!) bestreiten. Die Mannschaften standen also auf dem Platz; was jetzt noch fehlte, war ein Schiedsrichter. Also wieder zurück zur Turnierleitung und nachfragen (Danke an Thomas). Auf eine offizielle Mannschaftsvorstellung wurde kurzerhand verzichtet.

Schließlich tauchten doch noch 2 Jugendspieler des FC Stern auf, die als Schiedsrichter fungierten und ihre Sache dann auch ziemlich gut machten. Hut ab vor den Jungs.

Erst im 2. Spiel waren wir gegen den Gastgeber FC Stern an der Reihe. Da beide Mannschaften in weißen Trikots antraten, wurden natürlich Leibchen benötigt. Kaum überraschend mussten diese erst organisiert werden. Zwischenzeitlich hatte der Trainer vom TSV Trudering noch angeboten, dass man doch seine Leibchen verwenden könne.

Also: Endlich das erste Spiel gegen den FC Stern. Trotz der schwierigen Platzverhältnisse versuchten die Jungs den Ball laufen zu lassen und nach vorne zu kombinieren. Der kämpferische Einsatz stimmte wie auch in den letzten beiden Turnieren sofort von Anfang an. Aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Als man sich schon fast auf ein 0:0 (scheint ja unser Standardergebnis in den letzten Turnierspielen zu sein) einigen wollte, fasste sich Tobi kurz vor Schluss ein Herz und konnte mit einer feinen Einzelleistung doch noch den hochverdienten 1:0-Siegtreffer erzielen.

Nach einer fünfminütigen Pause ging es direkt weiter gegen den TSV Trudering. Die Mannschaft machte sofort da weiter, wo sie aufgehört hatte. Man versuchte schön zu kombinieren und kämpfte um jeden Ball. Aber es sollte wieder bis zur 10. Minute (beim 15 Minuten Spielzeit) dauern, bis Donart aus einem Gewühl im Strafraum das 1:0 erzielen konnte. 2 Minuten später erhöhte wiederum Donart zum 2:0. Jetzt ließ im Gefühl des sicheren Sieges die Konzentration in der Mannschaft nach und die Truderinger konnten sich einigen Chancen erarbeiten. Quasi mit der letzten Aktion gelang den Jungs vom TSV Trudering durch einen schönen Freistoß, der im rechten Winkel einschlug, der Anschlusstreffer. Damit war zumindest eine perfekte Punktausbeute aus den ersten beiden Spielen gelungen.

Nach einer 25-minütigen Pause, in der der TSV Trudering den FC Stern (nach einem 0:0 im ersten Spiel) mit 1:0 besiegen konnte, durften wir wieder gegen den Gastgeber antreten. Leider ließ jetzt die Konzentration der Jungs zu wünschen übrig. Somit konnten sich die Jungs vom FC Stern einige hochkarätige Chancen erarbeiten. Die größte davon hatten sie fast mit dem Schlusspfiff. Der Schiedsrichter zeigte kurz vor Schluss zum Erstaunen aller plötzlich auf den Punkt. Zum Glück für uns konnte der Spieler nur einen Uli-Hoeness-Gedächtnis-Schuss anbringen. Am Ende stand ein für unsere Jungs glückliches Unentschieden (der Standard 0:0).

Somit war auch klar, dass uns im letzten Spiel gegen Trudering ein Unentschieden reichen würde. Aber die Jungs versuchten nochmal alles und mobilisierten ihre letzten Kräfte.

Bei mehreren Ecken kam Adrian frei zu Kopf, konnte den Ball aber nicht versenken. Im 4.oder 5. Versuch konnte er den Ball aber doch in der 5. Minute zum 1:0 in die Maschen drücken. Dabei sollte es dann auch bleiben.

Selbstverständlich war der Jubel mit dem Schlusspfiff groß, hatte man doch endlich einen Turniersieg erreicht. Wer jetzt allerdings dachte, dass es jetzt noch eine Siegerehrung geben würde… Erst auf Nachfrage bei der Turnierleitung („Wenn ihr das wollt, dann ruf ich jetzt mal die Mannschaften zusammen“) gab es dann doch noch eine kurze Siegerehrung.

Fazit: Wer zu einem Turnier fährt, hat immer was zu erzählen und herzlichen Glückwunsch an die Jungs zum souveränen Turniersieg!!

Zum Saisonabschluss fuhr noch ein Teil der Mannschaft zusammen mit der E1 zum Blomberg. Klettergarten war angesagt. Trotz des nicht so tollen Wetters hatten alle ihren Spaß.

Zum Schluss von Seiten der Trainer noch ein ganz herzliches Dankeschön an alle Jungs und Eltern für die Unterstützung in der ganzen Saison. Vielen Dank auch an unsere unermüdliche Fotografin Astrid für die immer wieder tollen Fotos. Einen schönen Sommerurlaub und auf ein Neues in der neuen Saison!


D-/C-Juniorinnen

Ein Bericht des Mädchenleiters

VfR-Mädels beim Rückenwindlauf

Auch dieses Jahr stellte der VfR Garching wieder ein Team das beim Rückenwindlauf teilnahm. Dieses Jahr waren es die Mädchen die sich auf die 5 Kilometer lange Runde machten. Lisa Heidl lief die Runde sogar zwei Mal.

Die Zeit spielte keine Rolle, der Weg war das Ziel. Alle Spielerinnen gaben ihr Bestes und so dauerte es auch nicht lang bis alle wieder im Ziel waren.


G-Jugend

Zwei Berichte des Trainers

G-Jugend spielt Funino!

Fun… WAS?!  Der BVF führt im Bereich der G-Jugend eine neue Spielform ein – FUNINO!

Hierbei wird ein 3:3 auf vier Mini-Tore gespielt. Um das zu testen gab es gestern im Abschlusstraining der Kleinsten ein internes Turnier:
25 Kinder waren in 8 Teams zu je 3 oder 4 Mitspielern aufgeteilt. Dabei wurde versucht homogene Mannschaften zu formen. Auf 4 Feldern zu 20 x 30 m wurde nach dem Modus Champions-League gespielt. Der Sieger steigt dabei immer auf und der Verlierer ab. Bei Unentschieden wird gelost oder es steigt die Mannschaft auf, welche im vorhergehenden Spiel verloren hat.

Auf dem höchsten Feld, als oder Champions-League bleibt der Sieger immer stehen und kann nicht weiter aufsteigen. Auf dem niedrigsten Feld bleibt der Verlierer immer stehen und kann nicht weiter absteigen. In den 5 Spielrunden mit insgesamt 20 Spielen zu je 8 Minuten Spielzeit wurden 76 Tore erzielt. Fast alle Spieler haben dabei mindestens einmal getroffen. Im Schnitt fielen fast 4 Tore pro Spiel. Jedes Kind kam auf eine Einsatzzeit von 40 Minuten. Inklusive Pausen sind wir nach gut einer Stunde fertig gewesen.

Fazit: keine Auswechselspieler, die ewig die Bank drücken, keine Fixierung auf bestimmte Positionen. Viele Ballkontakte und viele Tore.

Die Kinder haben sehr viel Spaß und somit freuen wir uns im September in der Funino-Liga starten zu dürfen! Zum Abschluss gab’s noch eine Urkunde und alle Kids gingen stolz und glücklich nach Hause!

Internes Funino-Turnier

Im Rahmen des letzten Trainings vor der Sommerpause haben wir ein internes Funino-Turnier der G-Jugend gespielt.

Die 25 Kinder waren in 8 Teams zu je 3 oder 4 Mitspielern aufgeteilt. Dabei wurde versucht homogene Mannschaften zu formen. In den 5 Spielrunden mit insgesamt 20 Spielen zu je 8 Minuten Spielzeit wurden 76 Tore erzielt.

Fast alle Spieler haben dabei mindestens einmal getroffen. Im Schnitt fielen fast 4 Tore pro Spiel. Jedes Kind kam auf eine Einsatzzeit von 40 Minuten.

Inklusive Pausen sind wir nach gut einer Stunde fertig gewesen. Den Kindern hat es durch die Vielzahl an Toren, den schnellen Auf- und Abstieg und die hohe Beteiligung großen Spaß bereit.


E1

Ein Bericht des Trainers

Stopfen des Sommerlochs

Nach dem Turnier beim SV Olympiadorf-Concordia stand für die Garchinger U11 im Juli noch ein anspruchsvolles Programm an. Zunächst ging es am folgenden Mittwoch einmal quer durch München zum TSV Solln. Wegen eines größeren Staus auf dem Ring hatten die Jungs eine Aufwärmphase von nur fünf Minuten. Die Mannschaft trat anschließend in zwei Blöcken an, innerhalb welchen die Positionen durch rotiert wurden. Nach drei Halbzeiten stand am Ende ein Ergebnis von 8:6 für die Garchinger Jungs.

Danke an den TSV Solln für das nette Spiel!

Am Samstag ging es dann zum Sommerturnier der FT Gern. Die Mannschaft erwischte leider keinen guten Tag und selbst in den Spielen, in welchen man eigentlich besser war, versagten die Nerven. In der Gruppenphase konnte man somit nur gegen den FC Gerolfing gewinnen und verlor gegen Altenerding, den ASV Dachau und der FT Gern. Im Spiel um Platz 7 folgte ein unglückliches 1:1 gegen Puchheim und eine anschließende Niederlage im Siebenmeterschießen.

Aber gerade auch aus Niederlagen kann man Vieles rausziehen, was die Jungs hoffentlich in den kommenden Monaten versuchen umzusetzen.

Einen Tag später spielte man ein Testspiel beim VfB Hallbergmoos, welcher die drei Halbzeiten für eine kleine Sichtung innerhalb ihrer E-Jugend nutzte und in allen drei Halbzeiten mit einer anderen Mannschaft antritt. Die Garchinger waren aber deutlich besser aufgelegt als noch am Vortag und zeigten teilweise sehr ordentlichen Fußball. Wichtig vor allem, dass sich stets sämtliche Feldspieler offensiv und defensiv am Spiel beteiligen.

Dies haben die Jungs an diesem Tag beherzigt und sich somit einen verdienten Sieg erspielt.

Nach einem Training und einem Tag Pause begrüßte man zu Hause die U11 des SE Freising. Nach einer kurzen Abtast-Phase, in welcher die Freisinger stärker waren, übernahm Garching das Ruder und erspielte sich eine Chance nach der anderen. Freising kam nur noch selten aus der eigenen Hälfte und beschränkte sich schlussendlich auf das Spiel mit langen Bällen. In den 60 Minuten erspielten wir uns zahlreiche hochkarätige Chancen, der Freisinger Keeper, der lange Fuß des Freisinger Abwehrspielers und die fehlende Ruhe vor dem Tor verhinderten aber einige Treffer.

Am Ende unterlag man den Freisinger mit 1:4 und konnte wieder einiges für zukünftige Spiele mitnehmen.

Am folgenden Samstag spielten wir nun das vom ASV Dachau organisierte und hochkarätige besetzte Mammut-Turnier beim SV Weichs. Bei zunächst vier 5er-Gruppen ging es darum, sich mindestens den zweiten Platz zu erspielen, um in die sogenannte „Gold-Runde“ mit den anderen Erst- und Zweitplatzierten der anderen Gruppen zu kommen. Nach zwei Siegen gegen RW Birkenhof und SpVgg Hebertshausen setzte es eine Niederlage gegen den FC Augsburg. Das entscheidende Spiel gegen den TSV Poing konnten wir dann gewinnen und sicherten uns somit den zweiten Platz in der Gruppe. In der „Gold-Runde“ mussten wir in der Gruppenphase gegen den ASV Dachau, FT Gern und die Stuttgarter Kickers antreten. Alle drei Spiele gingen völlig verdient verloren, so dass es anschließend im Spiel um Platz 7 gegen den 1. FC Heidenheim ging. Auch in diesem Spiel konnten wir uns aber nicht mehr fangen und belegten am Ende einen ordentlich 8. Platz bei 20 Mannschaften.

Das Testspiel für den letzten Mittwoch im Juli musste leider wegen Starkregen abgesagt werden, womit das Turnier dann auch die Sommerpause einläutete.

Anfang September geht es dann zum ersten mal ins 9 gegen 9 gegen den SC Fürstenfeldbruck und anschließend folgt das Trainingslager in Bad Tölz.

Großer Dank an alle Berichte-Verfasserinnen und Verfasser!

Generation VfR – Jung, offen, fair!

Bleib am Ball…!

Werde Spieler der Generation VfR. Erlebe Leidenschaft, Spaß und Zusammengehörigkeit!

Zur Jugendseite
2017-08-07T19:22:50+00:00

About the Author: