Anstehende Begegnungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden veranstaltungen.

Loading...

Duell der (fast) Sieglosen – Vorbericht VfR – FCA II

Wer konnte in der Regionalliga Bayern aus den letzten sechs Spielen nur einen Sieg holen? Richtig, wir. Und wer noch? Unser nächster Gegner im Stadion am See, der FC Augsburg II. Am Samstag um 14 Uhr kommen die Fuggerstädter in die Universitätsstadt zum Auftakt der Rückrunde 2017/18 und alle sind gespannt, ob die Gäste sich für die schmerzliche Auftaktniederlage revanchieren können, die unser Team ihnen im Sommer eingebrockt hat.

In der Rosenau begann der überragende Zwischenspurt, den die Garchinger zu Anfang der Saison hinlegten mit einem verdienten 2:1 Sieg. Der VfR führte im Anschluss lange die Auswärtstabelle der Liga souverän an und erarbeitete sich ein bequemes Punkte-Polster, dass uns die letzten Niederlagen etwas leichter ertragen lässt.

Dieses Polster ist aber bei weitem nicht mehr so komfortabel, wie es schon mal war und Daniel Webers Jungs brauchen dringend mal wieder ein Erfolgserlebnis, gepaart mit den damit einhergehenden Punkten.

Am Reformationstag gegen Pipinsried stand sich unsere Elf weitestgehend selbst im Weg und verbaute sich mit individuellen Fehlern und wenig Durchschlagskraft und Schussglück vor dem gegnerischen Kasten alle Möglichkeiten auf einen Heimsieg. Dies soll im zweiten Anlauf der Woche anders werden.

Die lange Liste der fehlenden Spieler wird jede Woche kürzer und so hat der Coach auch wieder mehr Optionen bei der Zusammenstellung seiner Startelf. Es sieht so aus, als ob der länger verletzte und zuletzt verhinderte Daniel Suck zurückkehren wird.

Doch was für ein Gegner unsere Mannschaft am Samstag erwartet, ist wie bei allen Zweier-Teams ganz schwer einzuschätzen. Die Augsburger sind ein wenig die Wundertüte der Liga. Gewinnen sie, dann meistens recht deutlich. So kommt es auch, dass der FCA II nach geschossenen Toren den vierten Tabellenplatz einnimmt. So zerlegte man z.B. Bayern II einfach mal sang- und klanglos mit 5:1. Aber es läuft eben nicht immer so, bei den Bayrisch-Schwaben und so findet man sich nach der Vorrunde im absoluten Niemandsland der Tabelle wieder. Zehn Punkte fehlen auf den Platz zwei – die Meisterschaft scheint ja schon so gut wie vergeben – sieben Punkte auf den Relegationsplatz, den überraschenderweise die Bayreuther belegen. Ein Ergebnis, das vor der Saison auch keiner vermutet hätte.

Und so bleibt zu konstatieren, in dieser Liga ist wenig vorhersehbar und auch das Spiel am morgigen Samstag kann für den VfR vor allem eine Chance sein, nach den wenig erquickenden letzten Wochen, gleich von Anfang an den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde zu legen.

Die Mannschaft und die ganze VfR Familie freuen sich über zahlreiche Unterstützung im Stadion am See.

2017-11-03T20:41:57+00:00

About the Author: